Printmedienverarbeiterin / Printmedienverarbeiter EFZ

Printmedienverarbeiterinnen oder Printmedienverarbeiter sind spezialisiert auf die Druckweiterverarbeitung. Aus bedruckten Papierbogen und -bahnen stellen sie fertige Produkte wie zum Beispiel Bücher, Broschüren, Kalender, Prospekte, Pläne, Zeitschriften, Zeitungen, Formularblöcke usw. her. Dabei arbeiten sie meistens mit elektronisch gesteuerten, komplexen und teuren Produktionsanlagen und Maschinen, die sie fachgerecht und rationell einsetzen müssen. Dies bedingt eine genaue Berechnung, Planung, Steuerung und Kontrolle aller Abläufe. Nach dem Einrichten der Maschinen machen sie Probeläufe, bis alles tadellos stimmt, und überwachen danach laufend die Qualität. Ausgebildet werden Printmedienverarbeiterinnen oder Printmedienverarbeiter in einer von vier Fachrichtungen. 

Fachrichtung Bindetechnologie

In der Fachrichtung Bindetechnologie stellen sie grössere Serien von Büchern, Broschüren und Prospekten industriell her. Sie sind verantwortlich für das maschinelle Falzen, Schneiden, Heften, Binden und Leimen sowie das Anbringen und Überziehen von Umschlägen aus Papier, Karton, Kunststoff oder Leder.

Fachrichtung Buchbinderei 

Printmedienverarbeiterinnen oder Printmedienverarbeiter der Fachrichtung Buchbinderei arbeiten meistens in kleineren Ateliers, wo sie direkten Kundenkontakt haben. Mit gestalterischem Flair und in Handarbeit erstellen sie exklusive Einzelstücke oder fertigen mit speziellen Maschinen und Werkzeugen Einbände, Ringbücher, Mappen, Schachteln und Alben in Kleinserien. 

Fachrichtung Versandtechnologie 

Printmedienverarbeiterinnen oder Printmedienverarbeiter der Fachrichtung Versandtechnologie machen Zeitschriften und Zeitungen mit grosser Auflage termingerecht für den Versand fertig. Als Linienführerinnen bedienen sie in Druckzentren Hochleistungsaggregate, die grosse Mengen rasch verarbeiten und beispielsweise Falzbogen, Prospekte am richtigen Ort einschiessen, die Exemplare adressieren, in Folie einwickeln und zu versandfertigen Paketen verschnüren. 

Fachrichtung Druckausrüstung

Printmedienverarbeiterinnen oder Printmedienverarbeiter der Fachrichtung Druckausrüstung werden vor allem zum Einrichten und Überwachen von Maschinen eingesetzt, mit denen Druckbogen zu gebrauchsfertigen Printprodukten wie Broschüren oder Zeitschriften verarbeitet werden. Sie schneiden und falzen beispielweise Papier, heften Broschuren, perforieren Karton, stanzen oder erstellen Formulargarnituren. 

Voraussetzungen

Der Beruf Printmedienverarbeiterin oder Printmedienverarbeiter bietet vielfältige Möglichkeiten, die Eignungen und beruflichen Wünsche in einem technischen oder kreativen Bereich umzusetzen.

Anforderungen

Voraussetzung ist eine abgeschlossene Schulbildung auf Stufe Sek 1 (Real- oder Sekundarschule)

  • Exaktheit und Sauberkeit
  • Flexibilität
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Reaktionsvermögen
  • Gute körperliche Verfassung
  • Gutes technisches Verständnis
  • Teamfähigkeit
  • Selbstständigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Organisationstalent

Lehrdauer

Die Ausbildung zur Printmedienverarbeiterin oder zum Printmedienverarbeiter dauert für die drei Fachrichtungen Bindetechnologie, Buchbinderei und Versandtechnologie 4 Jahre. Die Ausbildung Fachrichtung Druckausrüstung dauert 3 Jahre.

Publikationen 

Auf der Seite Publikationen können Sie Dokumente herunterladen.