Polygrafin / Polygraf EFZ 2014 

Ab Sommer 2014 wird das Berufsbild Polygraf/in EFZ neu in den zwei Ausbildungsschwerpunkten Print und Screen angeboten. 

An den Ausbildungsorten Berufsfachschule und überbetriebliche Kurse (üK) sind die Ausbildungsinhalte (Handlungskompetenzen) identisch. 

Wie sieht der Berufsalltag einer Polygrafin, eines Polygrafen aus?

Polygrafen erstellen und bearbeiten Texte und Bilder für verschiedenste Print- und Screen-Medien und zeichnen sich durch folgende Fähigkeiten aus:

  • Auf der Grundlage von Kundenaufträgen und Kundenbedürfnissen legen sie die Arbeitsschritte fest. Sie prüfen und übernehmen die angelieferten Daten und speichern sie gemäss betrieblichen Vorgaben
  • Sie legen die Spezifikationen für Publikationen zweckmässig und mediengerecht nach den typografischen und gestalterischen Regeln fest;
  • Sie erstellen oder bereiten Publikationen für Print oder Screen-Medien auf, holen das «Gut zur Ausführung» ein, nehmen Korrekturen vor und stellen das Dokument fertig;
  • Sie haben eine hohe Sprachkompetenz, beherrschen neben den grammatikalischen und orthografischen Vorgaben auch die typografischen Regeln
  • Sie verständigen sich in der zweiten Landessprache und beherrschen deren typografische Regeln;
    Sie garantieren bei ihren Arbeiten eine hohe Qualität.

Voraussetzungen

Ein gutes Empfinden für Formen und Farben, sprachliche Gewandtheit, Interesse an Computerarbeit. Dieser interessante Beruf bietet gute Perspektiven in der Medienlandschaft. Die Polygrafin oder der Polygraf ist beim Erarbeiten von gedruckten oder interaktiven Medienprodukten von Anfang an dabei und bringt ihre/seine Kompetenzen im Umgang mit Schrift und Bild aktiv ein. Der Arbeitsplatz kann in einer Druckerei, einem Grafikatelier, einer Werbeagentur oder bei einem Online-Dienstleister sein; kurz, überall dort, wo Drucksachen oder digitale Medien hergestellt werden. 

Anforderungen

Voraussetzung ist eine abgeschlossene Schulbildung auf Stufe Sek 1 im obersten Anspruchsniveau.

  • Exaktheit und Sauberkeit
  • Gute Allgemeinbildung
  • Rasche Auffassungsgabe
  • Gutes ästhetisches Gespür
  • Gutes Sprachempfinden in 1. und 2. Landessprache
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Interesse an Informatik
  • Farbunterscheidungsvermögen
  • Teamfähigkeit
  • Selbstständigkeit

Lehrdauer

Die Ausbildung zur Polygrafin oder zum Polygrafen dauert 4 Jahre.

Publikationen 

Auf der Seite Publikationen können Sie Dokumente herunterladen.